Das Walther-Meissner-Institut der Bayerischen Akademie der Wissenschaften lädt ein zur Tagung

Kryoelektronische Bauelement 2017

vom 8.-10. Oktober 2017
im Hotel St. Georg in Bad Aibling

Die diesjährige Tagung "Kryoelektronische Bauelemente" wird vom Walther-Meissner-Institut für Tieftemperaturforschung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ausgerichtet.

Die Tagungsreihe "Kryoelektronische Bauelemente" bildet seit mehr als 30 Jahren ein aktives Diskussionsforum für neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Supraleitungselektronik und der Kryotechnik.

Wie auch in den vergangenen Jahren sollen bei der Kryo 2017 Wissenschaftler und Ingenieure aus dem Hochschulbereich, den Forschungszentren und der Industrie Gelegenheit haben, aktuelle Forschungsergebnisse zu den Grundlagen und Anwendungen der Kryoelektronik vorzustellen und zu diskutieren.

Bei der Kryo 2017 sollen folgende Themenbereiche im Mittelpunkt stehen:

  • Supraleitende Quantenbits und Quantenschaltkreise
  • Bauelemente und Messverfahren
  • Neue Josephson-Kontakte und Hybridstrukturen
  • SQUIDs, SQIFs, Josephson-Netzwerke
  • Spannungsstandards, SET, RSFQ
  • Mikrowellenbauelemente & -Eigenschaften
  • Integrierte supraleitende Schaltungen
  • Kryodetektoren
  • Kühltechniken

Um die Attraktivität der Kryotagung insbesondere für Studenten und junge Wissenschaftler zu verbessern, soll wie in den letzten Jahren die Tagung mit mehreren Tutorials eröffnet werden. Aus diesem Grund beginnt die Kryo 2017 bereits am Anreisetag gegen 15:00 mit Tutorials zu folgenden Themen:

  • Superconducting quantum technology (Martin Weides, KIT)
  • Continuous-variable propagating quantum microwaves (Frank Deppe, WMI)
  • Atomic Tunneling Systems – Two-Level Fluctuators (Christian Enss, Universität Heidelberg)